Informationen zur Insel Rhodos

Lindos ein Dorf unter Denkmalschutz

Blick auf Lindos

Blick auf Lindos und die Akropolis

Lindos ist einer der bekanntesten Orte auf Rhodos . Der ganze Ort steht unter Denkmalschutz und unterliegt somit keinerlei Veränderungen . Das Dorf ist eines der wichtigsten Ausflugsziele auf Rhodos . 

Schiffsrelief Akropolis Lindos

Schiffsrelief auf dem Weg zur Akropolis von Lindos

Wenn man mit einem Auto nach Lindos fährt so muss man dieses auf einer ausgewiesenen Parkfläche abstellen da der ganze Ort Autofreie Zone ist . Die Akropolis wurde 1902 – 1912 vom Dänischen Institut für Archäologie ausgegraben . Hierbei wurden auch zwei Marmortafeln gefunden die im Jahr 99 v. Chr. von einem Priester der Athena geschrieben  wurden. Auf der ersten Tafel sind alle Priester der Göttin aufgezählt , auf der zweiten Tafel  stehen die wundersamen Taten der Göttin , die Namen der Besucher des Tempels und eine  Aufstellung der Geschenke die sie mitbrachten . Als Besucher des Tempels werden ausgewiesen : Herakles , Dananos und seine Töchter , Artaxerxes , Alexander der Große , Kadmos , Helena die „schöne“ mit Ehemann Menelaos und viele andere wichtige Persönlichkeiten. Die Akropolis von Lindos steht auf einem Felsen der ca. 116 m hoch ist von dem man einen herrlichen Blick über die Ägäis sowie über Teile von Rhodos hat . Der Aufstieg zur Akropolis ist sehr mühsam aber man kann auch mit Eseln die auch “ Lindos Taxi “ genannt werden den Weg zurücklegen . 

Schiffsrelief Akropolis Lindos

Schiffsrelief auf dem Weg zur Akropolis von Lindos

Oben angekommen steht ein Häuschen in dem ein Wärter sitzt und an den der Eintritt gezahlt wird . Man geht eine Treppe hinauf und kommt auf ein Plateau auf dem drei unterirdische Zisternen aus der byzantinischen Zeit zu sehen sind . Auf der linken Seite hat man einen schönen Ausblick über den Strand und den Hafen von Lindos . Auf der rechten Seite sieht man eine Tribüne und das Schiffsrelief . Im Jahre 170 v. Chr haben die Einwohner dieses Relief erstellen lassen um an einen ihrer besten Seeleute und sein Schiff zu erinnern . Am Relief vorbei erstreckt sich eine lang gezogene Treppe hinauf zum Haus des Großmeisters D` Aubusson . 

Akropolis

Treppe mit Säulen zum Plateau mit Tempel

Im Haus sieht man auf der linken Seite einige Lagerräume , geht man weiter geradeaus so gelangt  man zu einer weiteren Treppe die zum 3. Plateau führt . Hier befinden sich die große Halle die etwa Ende des 3. Jahrhunderts v.   Chr. erbaut wurde und eine Länge von 87 m hat und einst 42 Säulen an ihrem Eingang stehen hatte . Anschließend steigt man die große Treppe der Propyläen hinauf um das letzte Plateau zu erreichen . Diese Treppe nennt man auch Himmelstreppe da man beim hinaufsteigen meint , man würde in den Himmel aufzusteigen . Ganz oben liegt der Tempel der Athena von Lindos mit einer Länge von 22 m und einer Breite von ca. 8 m . Von ganz oben hat man durch die Zinnen einen wunderschönen Ausblick über Lindos , dem kleinen Hafen Ajios Pavlos und dem antiken Theater von Lindos . Wieder unten in Lindos angekommen sollte man sich die kleinen Gassen , die Geschäfte und Tavernen ansehen . Auch ein Besuch der Kirche ( Panajia ) die in der nähe des Hauptplatzes steht ist sehr zu empfehlen . Der Glockenturm trägt das Wappen der Großmeisters D` Aubusson . Die Kirche hat einen kreuzförmigen Grundriss und hat eine achteckige Kuppel . Der Fußboden ist mit einem Mosaik aus schwarzen und weißen Kieselsteinen in einem Zickzackmuster gepflastert . Sicher ist ein Besuch des Dorfes Lindos ein unvergessliches Erlebnis .

 

 

Wir wünschen viel Spaß beim Besuch von Lindos !!